Ergotherapie.
"Menschen begleiten, Lebensqualität  ermöglichen, Gesundung durch handeln."

Geriatrie

Ziel in der Ergotherapie ist es, handlungsfähig und selbstständig zu bleiben.. Altersbedingte (Mehrfach-) Erkrankungen sind ständigen Veränderungen unterworfen und prägen den Kern der ergotherapeutischen Behandlung bei Senioren.

  • neurologische Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Torbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • dementiere Erkrankungen wie z.B. Torbus Alzheimer
  • degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Zustand nach Frakturen, Amputationen und Tumorentfernung
  • psychische Erkrankungen wie z.B. Depressionen, Psychosen und Neurosen
  • altersbedingte physiologische Funktionseinschränkungen


Folgende Therapieverfahren bieten sich an:

  • Aktivierung, Erhalt und Verbesserung von Mobilität, Geschicklichkeit und Kommunikation
  • kognitive Fähigkeiten zur Verbesserung der Orientierung
  • Anleitung zur Selbsthilfe im Alltag (ADL - Bereich Essen, Trinken, Fortbewegung, usw.)
  • Begleitung bei Erfahrung von Veränderungen und Verlust


Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität, insbesondere der Selbstständigkeit unter dem Entgegenwirken von Defiziten im Bereich der motorischen Aktivität, der Gedächtnisleistung, der Konzentration und Aufmerksamkeit, sowie der zeitlichen und räumlichen Orientierung.